HWE Männer I: Niederlage beim Tabellenführer

Die erste Herrenmannschaft der HWE Erbach-Waldmohr bleibt auswärts nach wie vor ohne Zählbares. Im Spiel gegen den Tabellenführer der Verbandsliga-Saar, die HSG Ottweiler-Steinbach, setzte es für die Mannschaft von Trainer Daniel Thum eine bittere 34:26 (17:13)-Niederlage, wodurch man mit 6:8-Punkten auf dem Zum Spiel:

Die HWE kam gut in die Partie und konnte mit den Verlustpunkt-freien Gastgebern aus Ottweiler bis zur 10. Minute sehr gut mithalten. Dann allerdings machte die HWE in der Abwehr einige Fehler, welche von der HSG Ottweiler-Steinbach eiskalt ausgenutzt wurde und nach 15. Minuten zum ersten 3-Tore-Rückstand der Partie führte (9:6). Die HWE Erbach-Waldmohr konnte bis zur 19. Minute nochmal auf 10:9 verkürzen, vergab dann allerdings zu viele Tormöglichkeiten und kassierte viele „leichte“ Tore, überwiegend über Tempogegenstöße. Nach 25. Minuten lag die HWE bereits mit 17:11 zurück schaffte es jedoch bis zur Pause, durch zwei Treffer von Nikolai Omlor, den Rückstand nochmal auf 17:13 zu dezimieren.

Nach Wiederanpfiff gelang es der HWE nicht die von Trainer Daniel Thum geforderten Punkte umzusetzen. Im Angriff spielte man sich zwar gute Torchancen heraus, scheiterte aber zu oft am Torhüter der Gastgeber und in der Defensive schien heute gar nichts mehr zu funktionieren. Die klare Folge: Die Gastgeber konnten sich Tor um Tor absetzen und ließen der HWE keine Chance zurück in die Partie zu finden.

Am Ende musste man sich mit einer unglücklichen aber verdienten 34:26-Niederlage abfinden. Nun gilt es die kommende Woche an den Fehlern zu arbeiten und sich auf die kommende Aufgabe, den SV Bous, zu konzentrieren.

Spielfilm: 1:1, 3:2, 4:4, 8:6, 13:10, 17:11, 21:15, 23:17, 28:21, 31:23, 32:25, 34:26

Für die HWE im Einsatz: Mathei, Fuchs Marco (beide Tor), Sachs, Marx (4), Kessler, Berres, Eder (4), Richter (3/3), Klein (7/4), Omlor (8), Luga, Fuchs Philipp, Stemler

Trainer: Daniel Thum