HWE Männer I: Heimsieg gegen SV Bous

 

Die erste Herrenmannschaft der HWE Erbach-Waldmohr hat einen erneuten Heimerfolg zu verzeichnen. Im Heimspiel gegen den SV Bous konnte die Mannschaft von Trainer Daniel Thum einen souveränen 31:26 (16:12)-Sieg hinlegen und somit die Niederlage vom vergangenen Wochenende beim Tabellenführer wieder wettmachen. Zum Spiel:

Die HWE kam sehr schlecht in die Partie und lag nach 6 Minuten bereits nach 1:6 zurück. Nach dem frühen Fünf-Tore Rückstand wurde die HWE jedoch immer stärker und konnte durch einen Treffer von David Klein nach 17. Minuten zum 8:8 ausgleichen. Nachdem Janosch Kessler nach 18. Minuten den 9:8-Führungstreffer markierte, übernahm die HWE Erbach-Waldmohr die Kontrolle über die Partie und baute den Vorsprung durch drei Treffer von Jonas Mayer, der nach langer Verletzungspause heute sein erstes Spiel für die HWE bestritt, nach 22. Minuten auf 12:8 aus. Diesen vier Tore-Vorsprung nahm die HWE Erbach-Waldmohr auch mit in die Kabine. Beim Stand von 16:12 wurden die Seiten gewechselt.

Im Vergleich zur Partie vergangene Woche bei der HSG Ottweiler-Steinbach kam die HWE sehr gut zurück aufs Spielfeld. Gleich nach Wiederanpfiff konnte die HWE den Vorsprung auf 19:12 ausbauen und somit bereits nach 35. Minuten für die heutige Vorentscheidung sorgen; soviel vorweg! Die HWE stand stabil in der Defensive und konnte immer wieder Ballverluste des SV Bous provozieren. Im Angriff zeigte die HWE sehr gutes Zweikampfverhalten und ließ dem Torhüter der Gäste selten eine Chance. Beim Stand von 25:20 nach 47. Minuten legte die HWE Erbach-Waldmohr dann nochmals einen 4:0 Lauf hin und konnte nach 51. Minuten auf 29:20 erhöhen, was die endgültige Entscheidung bedeutete. Am Ende konnte die Mannschaft von Trainer Daniel Thum einen verdienten 31:26-Heimsieg feiern und konnte die richtige Antwort auf die deftige Niederlage vom vergangenen Samstag finden.

Kommendes Wochenende steht für die HWE Erbach-Waldmohr ein erneutes Heimspiel gegen die RW Schaumberg auf dem Plan.

Spielfilm: 1:3, 1:6, 4:6, 5:7, 8:8, 12:8, 14:12, 16:12, 19:12, 22:15, 24:17, 25:19, 29:21, 31:26

Für die HWE im Einsatz: Fuchs Marco, Koßmann (beide Tor), Gast, Marx (7), Kessler (5), Berres, Eder (3), Mayer (7/4), Klein (3), Hellriegel (1), Luga, Omlor (4), Mathieu (1), Fuchs Philipp

Trainer: Daniel Thum